Über uns


Niemand von uns Menschen hat das Recht, zu einem Tier zu sagen:
„Entweder du machst, was ich sage oder ich werde dir wehtun!“ (Monty Roberts) 

Zu vielen Tieren auf Mallorca wird dennoch wehgetan.
Sie werden misshandelt, ausgesetzt, an Ketten gehalten ohne Wasser und Schutz vor der Sonne, sie werden
geschlagen und zu Tode gequält.

Wir engagieren uns seit 2004 für in Not geratene Hunde im Südosten Mallorcas.
Diese werden in unseren Auffangstationen oder einer unserer Pflegestellen untergebracht.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Felanitx war es uns möglich, die Situation in der städischen Perrera
erheblich zu verbessern. Hygiene, Nahrung, tierärztliche Versorgung sind durch uns gewährleistet.
Finanzielle Hilfe seitens der Gemeinde erhalten wir leider nicht!
In „unserer“ Perrera werden keine Tiere mehr nach eine Frist von 15 Tagen eingeschläfert!
Wir können alle Tiere ohne amtlichen Zeitdruck vermitteln! Ein riesiger Erfolg!
Private Helfer stellen sich hier auf Mallorca als Pflegestellen zur Verfügung, peppeln besonders pflegebedürftige
Hunde auf, nehmen sich der Welpen an und kümmern sich um geschundene Seelen.
Ohne diese Menschen wäre unsere Arbeit nicht möglich!