8. November Olivers letztes Weihnachten

Oliver ist leider schwer erkrankt, an einem vestibulären Syndrom (Erklärung der Krankheit weiter unten) und hat nicht mehr lange zu leben.. wir wünschen uns so sehr, dass Oliver sein Leben nicht in der Perrera beenden muss.
Wir suchen Menschen hier auf der Insel, die viel Liebe verschenken können und diesen schweren Weg mit Oliver zusammen gehen können..
Natürlich werden wir diese Menschen unterstützen..es entstehen keine Kosten für Futter und Tierarztkosten.. und wir sind an ihrer Seite, wenn Hilfe benötigt wird!!
Unser Wunsch ist es, dass Oliver in einem liebevollen Umfeld seine letzten Wochen verbringen darf.. vielleicht sogar noch sein letztes Weihnachtsfest???
Wenn es jemanden gibt der diesem lieben und verschmusten Tier noch ein paar schöne Wochen schenken möchte und auf Mallorca lebt, meldet euch bitte bei uns
info@mallorca-tierrettung.de oder per Telefon: 63 43 40 807

update11.11.2014
Wir danken der lieben Familie die hier in Felantix unserem Oliver ein Zuhause gibt, ihn von Herzen liebt und umsorgt.

Oliver im neuen Zuhause

Oliver im neuen Zuhause

 

 

 

 

 

 

oliver-geniesst oliver-neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Vestibularorgan befindet sich im Inneren des Ohres und kontrolliert das Gleichgewicht; deshalb wird es auch „Gleichgewichtsorgan“ genannt. Erinnern Sie sich an Ihre letzte Karussell-Fahrt? Dann wissen Sie sicherlich noch, wie Sie sich bei dem anschließenden Versuch fühlten, geradeaus zu gehen. Genauso fühlt sich auch ein Tier, das an dem Vestibularsyndrom leidet. Die Krankheit tritt ganz plötzlich auf, bessert sich aber meist spontan von selbst.

Eine vestibuläre Störung beim Haustier wird oft fälschlicherweise für einen Schlaganfall gehalten. Dieser kommt aber bei Hunden und Katzen fast überhaupt nicht vor. Die Symptome einer vestibulären Störung beim Tier sind denen des menschlichen Schlaganfalls jedoch tatsächlich sehr ähnlich, weshalb häufig die Tierärzte selbst die Erkrankung als „Schlaganfall“ beschreiben, um dem Besitzer das Verständnis zu erleichtern. Jedes Tier kann an einer vestibulären Störung erkranken. Am häufigsten kommt sie jedoch bei alten Hunden sowie Katzen im mittleren Lebensalter vor. Hunde können das ganze Jahr über erkranken, Katzen werden ohne erkennbaren Grund dagegen meist im Spätsommer und Herbst betroffen.
Es gibt viele Erkrankungen, die das Gleichgewichtsorgan schädigen und dieselben Symptome verursachen. Ein gestörter Gleichgewichtssinn kann von einer Infektion, von einer Tumorerkrankung oder einer Vergiftung herrühren. Die Behandlung erfolgt entsprechend.  Das sog. Vestibularsyndrom ist eine Krankheit, für die es keinen offensichtlichen Grund gibt. Auch wenn viele Theorien über die Ursache existieren, kann niemand mit Sicherheit sagen, wodurch sie verursacht wird.

Comments are closed.